Aus Dolce Vita wordpress.com wird Dolce Vita wordpress.org

Mein wordpress.com Blog „Dolce Vita mit Typ 1“ ist ab sofort ein selbstgehosteter WordPress Blog

Die neue und alte Domain ist www.dolcevitamittyp1.de

Es war nun eine ganze Weile ruhig hier. Das lag daran, dass ich die „Schnapsidee“ hatte, meinen Blog zu einem selbstgehosteten WordPress Blog umzubauen. Ist ja ganz einfach, so liest und sieht man es jedenfalls immer im Web.

Gesagt getan. Die Domain hatte ich ja schon und ebenso den passenden Webspace.
Der Teufel steckt natürlich im Detail und so ist manches, zumindest für jemanden wie mich, der doch eher in der Mechanik als der Informationstechnologie ausgebildet ist, doch nicht so ganz ohne weitere Arbeit vonstatten gegangen. Na ja, zumindest habe ich dabei wieder einiges gelernt.

Ich würde mich freuen, wenn meine Abonnenten auch meinen „neuen“ Blog abonnieren würden.

Der Blog ist übrigens mitsamt allen bisherigen Inhalten umgezogen, dieser Blog hier bleibt aber der Vollständigkeit wegen bestehen, wird aber nicht weiter gepflegt.
Neue Posts werden nur unter der Domain www.dolcevitamittyp1.de erscheinen.

Demnächst geht es auch wieder los mit dem Bloggen und ich freue mich schon auf ein Wiederlesen im neuen Blog.

Ciao
Stefan

Antje trifft ins Schwarze

Mein Blog ist umgezogen und diesen Artikel  findest du jetzt unter www.dolcevitamittyp1.de/antje-trifft-ins-schwarze

Wie man auch ohne Pumpe einen verzögerten Bolus spritzen kann

Mein Blog ist umgezogen und diesen Artikel  findest du jetzt unter http://www.dolcevitamittyp1.de/wie-man-auch-ohne-pumpe-einen-verzoegerten-bolus-spritzen-kann

Süß, happy und fit

Insulinpumpenträger wissen ihn meist sehr zu schätzen: den verzögerten oder gesplitteten Bolus, mit dem sie Mahlzeiten abdecken können, deren Kohlenhydrate zum Teil erst etwas später im Blut ankommen und den Glukosespiegel beeinflussen. Man kann einen verzögerten oder gesplitteten Bolus aber durchaus auch mit ganz normalen Insulinpens simulieren.

Eines vorweg: Ich weiß um die vielen Vorteile, die eine Pumpentherapie im Alltag haben kann. Von wegen besseres Feintuning, mehr Flexibilität mit verschiedenen Basalraten, diskrete Bolusgabe in der Öffentlichkeit etc. Mich persönlich reizt eine Insulinpumpe derzeit trotzdem nicht. Ich habe mich mit meinem Freestyle Libre Sensor angefreundet und empfinde ihn nicht als störend, doch ein weiteres (und doch noch um einiges größeres) Gerät am Körper zu tragen, schreckt mich bislang doch sehr ab. Ich bin zufrieden, wenn ich nach dem Insulinspritzen meine Pens in meinem Täschchen verstauen kann und meinen Körper danach wieder für mich habe – ohne dass ich an einen Katheter…

Ursprünglichen Post anzeigen 796 weitere Wörter

Noch ein Geburtstag – 1 Jahr mit dem Dexcom G4

Mein Blog ist umgezogen und diesen Artikel  findest du jetzt unter www.dolcevitamittyp1.de/noch-ein-geburtstag-1-jahr-mit-dem-dexcom-g4

Hat die D-Zicke das eigentlich verdient ?

Mein Blog ist umgezogen und diesen Artikel  findest du jetzt unter www.dolcevitamittyp1.de/hat-die-d-zicke-das-eigentlich-verdient

Bolus ist nicht gleich Bolus (3)

Mein Blog ist umgezogen und diesen Artikel  findest du jetzt unter www.dolcevitamittyp1.de/bolus-ist-nicht-gleich-bolus-3